Selbst manche können sterben

Im Jahr 2001 sind in der BRD 8920 männliche Rentenempfänger verstorben, die mindestens 35 Versicherungsjahre aufweisen konnten, zusätzlich ab ihrem 65ten Lebensjahr Rentenzahlungen empfangen hatten und gleichzeitig die Bedingung erfüllten, dass ihre Rente zwischen 50 und 75 Prozent des Durchschnitts lag.
2010 waren es derer 16317.
Dieses kann man einem Zahlenwerk der Deutschen Rentenversicherung entnehmen.
Nimmt man nun die Rentenbezugsdauern dieser beiden Gruppen, ergeben sich 12,5 bzw. 10.5 Jahre.
Und 12,5 minus 10,5 ergibt natürlich 2.
Was daran so interessant ist? Außer eigentlich gar nichts?

Seit Tagen allerdings wird in allen mir zugänglichen Medien die sprichwörtliche Sau durchs Dorf getrieben. Und behauptet, die Lebenserwartung Geringverdienender sei gesunken.
Da dies offensichtlich ursprünglich auf eine Pressemitteilung der Bundestagsfraktion der Partei Die Linke zurückging, müsste dieser nachhaltig gratuliert werden. War es doch bislang der Titanic vorbehalten, mit völlig unsinnigen Meldungen die gesamte mediale Landschaft von links bis rechts und oben bis unten zum gemeinsamen Blöken zu veranlassen.
Da sich aber nun tatsächlich kaum niemand nicht entblödete, zu reproduzieren, dass man von Toten auf Lebende schließen kann, Bezieher von Renten repräsentativ die Lebenserwartung des Restes wiedergeben und Arme hinreichend alt werden und lange genug arbeiten, wären die Urheber doch gut beraten, den Schwindel zuzugeben. Schließlich ließe sich dies problemlos als Erfolg verbuchen. Oder widrigenfalls doch noch als böse Peinlichkeit entlarvt werden.

Eine alternative Erklärung des Phänomens liest sich so: Sollte ich herausfinden, dass in der Gruppe FDP-wählender LSD-Konsumenten vor zehn Jahren weniger Mainz-0,5-Fans waren als heute, heißt das noch lange nicht, dass der deutsche Fußballmeister 2012 bereits feststeht.

Für die weitere sachliche Auflösung des Problems von Leuten, die nicht nur Schwierigkeiten mit höherer Mathematik sondern bereits mit ordinären Zahlen haben verweise ich auf diese Fundstelle.

Share this:
  • del.icio.us
  • email
  • MisterWong.DE
  • Slashdot